BEWEGLICH UND SCHMERZFREI LEBEN
Akute oder dauerhafte Schmerzen im Bewegungssystem reduzieren die Lebensqualität sehr vieler Menschen. Dank der neuen und eigenständigen Methoden von Dr. Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht gibt es für über 90% dieser Fälle Abhilfe.

LNB-Schmerztherapie

Die LNB Schmerztherapie wirktOsteopressur, alternative Schmerztherapie, Gelenkschmerzen
 
  • ohne Medikamente, Spritzen und Operationen
  • auch, wenn Arthrose und Bandscheibenschäden bereits vorliegen und
  • selbst bei "austherapierten Schmerzen"

Seit 2010 habe ich mich auf diese völlig natürliche und ursächliche Behandlung spezialisiert. Das Konzept ist so plausibel wie nachhaltig erfolgreich.

  Beratungstermin vereinbaren

Neue Ansätze in der Behandlung

NEUER ANSATZ: SCHMERZEN ALS ALARMSIGNAL

Liebscher & Bracht fanden heraus, dass die meisten Schmerzen Alarmschmerzen sind. Ursache und Auslöser sind überlastete Muskeln und Bindegewebsstrukturen, die durch unsere heutigen Sitz- und Bewegungsweisen fehl programmiert werden und so Gelenke, Bänder und Sehnen, Organe, Bandscheiben, Menisken und Knochenknorpel schädigen können
Selbst Schmerzen bei bereits vorhandenen Arthrosen, Gelenkentzündungen, Bandscheibenvorfällen, Kalkablagerungen, Menikusverletzungen und anderen Schädigungen sind zu einem großen Teil Alarmschmerzen und damit durch die LNB Schmerztherapie positiv beeinflussbar.

WELCHE SCHMERZEN BEHANDELT DIE LNB-SCHMERZTHERAPIE?

Über 90 Prozent aller Schmerzpatienten leiden unter diesen Symptomatiken

13_mensch_schmerzpunkte

WIE ARBEITET DIE SCHMERZTHERAPIE

Die erste Behandlung lässt bereits spüren, ob die LNB Schmerztherapie helfen kann oder nicht. Um nachhaltige Behandlungsergebnisse zu erzielen, sind in der Regel zwei bis fünf Behandlungen notwendig.
Die Therapie besteht aus drei Phasen:

  • ANAMNESE

    Genaue Untersuchungen Ihreer Beschwerden

  • OSTEOPRESSUR

    Durch Druck auf spezielle Knochenrezeptoren wird der Alarm-Schmerz gelöscht

  • ENGPASSDEHNUNG

    Sie erlernen individuelle Übungen und führen diese regelmäßig durch. die Engpassdehnungen bauen den gelösten Schmerz weiter ab, verhindern eine Schmerz-Neuentstehung und lassen ein verbessertes Bewegungsprogramm entstehen.

Wenn mehrere Schmerzzustände vorhanden sind, sollten diese separat behandelt werden (z.B. Hüftgelenkschmerzen und Rückenschmerzen).

LNB-Schmerztherapie in 3:58 min. erklärt

Wünsche Sie Beratung oder einen Termin? Dann nehmen Sie Kontakt zu mir auf Dann nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

Partner

Partner